Zum Inhalt
Partner: Keller Sports - Livescore.in

Angelique Kerber gewinnt Australian Open als erste Deutsche seit Steffi Graf 1999

Die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber schaffte beim Grand Slam Turnier die Sensation und konnte die Australian Open gewinnen. In einem packenden Finale gewann sie gegen die an Nummer Eins der Welt gesetzte Serena Williams aus den USA mit 6:4 3:6 und 6:4. Damit konnte eine lange Durststrecke von deutschen Spielern bei großen Turnieren beendet werden. Nach dem großen Triumph konnte die Deutsche in der Rod Laver Arena es immer noch nicht fassen. Sie schüttelte dauernd den Kopf und schaute ungläubig in die Reihen der Zuschauer. Durch eine absolute Weltklasseleistung war es für Kerber möglich, ihr erstes Grand Slam Turnier zu gewinnen. Die Australian Open konnte zuletzt Steffi Graf im Jahre 1999 gewinnen. Es sei für sie ein besonderer Stolz in diese Fußstapfen zu treten.

Durch den Gewinn und ihrem größten Erfolg in der Karriere kletterte Angelique Kerber in der Weltrangliste beim Tennis auf den 2. Platz vor. Dies ist für die 28 jährige die höchste Platzierung in ihrem Leben. Für sie ist ein Traum in Erfüllung gegangen, wofür sie immer hart gearbeitet hat. Ein besonderer Dank galt dabei ihrer Familie, ihren Freunden und vor allem dem großartigen Team.

Das letzte Mal ein Finale bei einem Grand Slam Turnier konnte die deutsche Sabine Lisicki 2013 in Wimbledon erreichen. Durch einen grandiosen Halbfinal Sieg gegen Serena Williams, zog Lisicki verdient ins große Finale ein. Dort unterlag sie der späteren Siegerin, Marion Bartoli (Frankreich), die danach ihre aktive Tenniskarriere beendete.

Beim Finalsieg von Angelique Kerber gegen Serena Williams zeigte die Deutsche vor allem einen starken Kampfeswillen. Sie wusste dabei im Vorfeld, dass sie ihr bestes Tennis zeigen müsste, um gegen die Nummer Eins der Welt eine Chance zu haben. Aber das tat sie auch im Spielverlauf, obwohl sie am Anfang noch sehr nervös war. Nach kurzer Zeit war sie im Match angekommen und zeigte der Gegnerin ordentlich Paroli.

Auch die Zuschauer in der ausverkauften Rod Laver Arena merkten schnell, dass hier zwei Spielerinnen auf Augenhöhe auf dem Platz standen. Nachdem die deutsche recht überraschend den ersten Satz für sich entscheiden konnte, legte die US Amerikanerin im zweiten Satz deutlich zu und konnte diesen für sich entscheiden. Also musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Hier dachten viele, dass Serena Williams nun den Sack zumachen würde. Aber Angelique Kerber kämpfte sich wieder rein in das Match und schaffte ein frühes Break. Dadurch geriet Williams immer mehr unter Druck und machte im Laufe des Satzes mehr und mehr Fehler. Mit teilweisen traumhaften Schlägen hielt die Deutsche immer dagegen. Nach 2 Stunden und 8 Minuten war die Sensation dann endlich perfekt und Kerber warf ihren Schläger weg und fiel zu Boden. Sie hatte es geschafft und dieses wahnsinnige Match für sich entschieden. Überglücklich ließ sie sich Feiern und auch ihre Gegnerin gratulierte ihr absolut fair.