Zum Inhalt
Partner: Keller Sports - Livescore.in

ATP World Tour Finals 2017

Seit Sonntag laufen die ATP World Tour Finals in London. Beim alljährlichen Saisonfinale, bei dem die acht besten Spieler der Weltrangliste teilnehmen, startet erstmals auch der Deutsche Alexander Zverev.

Die ATP World Tour Finals finden seit 2009 in London statt. Das Teilnehmerfeld bilden die acht bestplatzierten Spieler der aktuellen Tennis-Weltrangliste. In zwei Gruppen à vier Spielern wird zunächst im Modus jeder-gegen-jeden gespielt, die beiden bestplatzierten Akteure jeder Gruppe erreichen das Halbfinale und spielen die beiden Finalisten aus. Das Turnier wird im „O2“ ausgetragen, die Halle fasst 20.000 Zuschauer. Gespielt wird ähnlich wie bei den Australian Open und bei den US Open auf Hardcourt.

Das diesjährige Teilnehmerfeld bilden Roger Federer, Marin Cilic, Alexander Zverev und Jack Sock in der Gruppe „Boris Becker“ sowie Rafael Nadal, Grigor Dimitrov, Dominic Thiem und David Goffin in der Gruppe „Pete Sampras“. Dabei profitierte der Amerikaner Jack Sock von der Absage Stan Wawrinkas und rutschte als 9. der Weltrangliste in das Turnier. Der Serbe Novak Djokovic, der Brite Andy Murray und der Argentinier Juan Martin del Potro beendeten die Saison bereits verletzungsbedingt und nehmen daher dieses Jahr nicht teil. Sam Querrey und Pablo Carreño Busta haben zwei so genannte Reservistenplätze inne, sie springen im Falle einer Verletzung der acht Starter ein.

Die ersten Matches fanden am gestrigen Sonntag statt. Dabei bezwang zunächst der Weltranglistenzweite Roger Federer Jack Sock mit 6:4 und 7:6. Anschließend stieg der Deutsche Alexander Zverev ins Turnier ein. Der 20-jährige Hüne aus Hamburg traf auf den Kroaten Marin Cilic. In einem 2-stündigen Krimi behielt Alexander Zverev mit 6:4, 3:6 und 6:4 die Oberhand und übernahm damit erstmal Rang zwei der Gruppe hinter Federer. Das nächste Match von Zverev steht am Dienstag an, er trifft um 21 Uhr MEZ auf Roger Federer. Bereits um 15 Uhr trifft Marin Cilic auf Jack Sock, für beide ein entscheidendes Duell. Der Verlierer der Partie darf sich wohl keine Hoffnungen mehr auf den Halbfinaleinzug machen.

Die ATP World Tour Finals sind nicht nur eine gute Gelegenheit für Zverev, sein ganzes Talent zu präsentieren. Er hat auch die Möglichkeit, wertvolle Punkte für die Weltrangliste zu sammeln. Für jeden Sieg in den Gruppenspielen erhält er 200 Punkte, kann somit also auf 600 Punkte kommen. Dazu werden für den Einzug ins Halbfinale 400 Punkte gutgeschrieben, der Finalsieg wird mit weiteren 500 Punkten honoriert. Damit könnte er insgesamt 1500 Punkte sammeln und sich eine tolle Ausgangsposition für die kommende Saison 2018 schaffen.

Embed from Getty Images