header_v3

Zusammenfassung der Australian Open 2021

Die Australian Open 2021, die wegen der Corona-Pandemie von der dritten Januarwoche in den Februar verschoben worden war, haben einmal mehr gezeigt, dass Novak Djokovic nach wie vor der beste Tennisspieler der Welt ist. Der Weltranglistenerste feierte im Finale einen souveränen Drei-Satz-Sieg gegen den Russen Daniil Medwedew und holte sich damit bereits zum insgesamt neunten Mal den Titel beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Novak Djokovic (@djokernole)

Bei den Frauen triumphierte Naomi Osaka zum zweiten Mal bei den Australian Open. Die Japanerin setzte sich im Finale souverän in zwei Sätzen gegen die US-Amerikanerin Jennifer Brady durch und feierte damit bei ihrer vierten Endspiel-Teilnahme ihren insgesamt vierten Erfolg bei einem Grand-Slam-Turnier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Australian Open (@australianopen)

Während Jennifer Brady bei den Frauen mit ihrem Einzug in das Endspiel für die große Überraschung des Turniers sorgte, überraschte vor allem Aslan Karazew bei den Männern die zahlreichen Experten und Gegner aus aller Welt gleichermaßen. Der russische Qualifikant schaffte gleich bei seiner Australian-Open-Premiere den unerwarteten Einzug in das Halbfinale. Auf dem Weg dorthin besiegte er unter anderem die Gesetzten Diego Schwartzman (Argentinien) und Grigor Dimitrov (Bulgarien). Im Halbfinale musste er sich dann allerdings dem überragenden Novak Djokovic geschlagen geben.

Enttäuschendes Abschneiden der deutschen Teilnehmer

Aus deutscher Sicht waren die Australian Open 2021 eine riesengroße Enttäuschung. Völlig überraschend bereits in der ersten Runde mussten die deutsche Nummer 1 bei den Frauen, Angelique Kerber (0:6, 4:6 gegen Bernarda Pera/USA), und die deutsche Nummer 2 der Männer, Jan-Lennart Struff (6:7, 6:7, 1:6 gegen Christopher O’Connell/Australien), die Segel streichen. Auch für Andrea Petkovic (3:6, 6:3, 4:6 gegen Ons Jabeur/Tunesien) und Laura Siegemund (1:6, 1:6 gegen Serena Williams/USA) sowie Cedric-Marcel Stebe (2:6, 4:6, 2:6 gegen Félix Auger-Aliassime/Kanada) und Yannick Hanfmann (3:6, 3:6, 4:6 gegen Andrej Rublev/Russland) war das Turnier bereits nach der ersten Runde beendet.
Als einziger der insgesamt neun (fünf Männer und vier Frauen) deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Einzel schaffte Alexander Zverev den Einzug in das Viertelfinale. Gegen den späteren Sieger Novak Djokovic musste sich der Hamburger aber nach großem Kampf in vier Sätzen geschlagen geben. Für alle anderen deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer war bereits spätestens in der zweiten Runde Schluss. So musste sich Dominik Koepfer in der zweiten Runde dem Österreicher Dominik Thiem geschlagen geben. Mona Barthel war in Runde zwei gegen die Tschechin Karolina Muchova ebenfalls chancenlos.

Spiele mit Zuschauern

Trotz der weltweiten Corona-Pandemie konnte während des Turniers vor Zuschauern gespielt werden. Zwischenzeitlich mussten die Zuschauer wegen eines fünftägigen Lockdowns allerdings wieder draußen bleiben. Trotz der umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen hatten einige Top-Spielerinnen und -spieler auf ihre Teilnahme bei den Australian Open verzichtet, unter anderem Roger Federer sowie die positiv getestete Madison Keys.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Australian Open (@australianopen)

Grand Slams

Australian Open

Termin 08.02. – 21.02.2021

Sieger 2021
Herren: Novak Djokovic
Damen: Naomi Osaka

Roland Garros

Termin 30.05. – 13.06.2021

Sieger 2020
Herren: Rafael Nadal
Damen: Iga Swiatek

Wimbledon Championships

Termin 28.06. – 11.07.2021

Sieger 2020
Das Turnier ist ausgefallen.

US Open

Termin 30.08. – 12.09.2021

Sieger 2020
Herren: Dominik Thiem
Damen: Viktoria Azarenka

Deutsche Spieler in den Top 50

Herren (ATP)
GER 6125
GER 1485
Damen (WTA)
GER 2315