Zum Inhalt
Partner: Keller Sports - Livescore.in

Angelique Kerber

portrait
Name: Angelique Kerber
Geburtsdatum: 18.01.1988
Alter: 31
Nationalität: GER

Deutsche Spieler in den Top 50

Herren (ATP)
6385
1215
Damen (WTA)
5505
3055

Grand-Slam-Platzierungen ab dem Jahr 2000

Die Jahreszahlen in den Tabellen zeigen die Platzierungen, die in den jeweiligen Grand Slams erreicht hat

Australian Open Australian Open
Sieg F HF VF AF 3 R 2 R 1 R
2016
2018
2017
2014
2013
2012
2010
2008
2015
2011
2009
French Open Roland Garros
Sieg F HF VF AF 3 R 2 R 1 R
2018
2012
2014
2013
2015
2010
2017
2016
2011
2008
2007
Wimbledon Championships Wimbledon Championships
Sieg F HF VF AF 3 R 2 R 1 R
2018
2016
2012
2014
2017
2015
2010
2013
2011
2008
2007
US Open US Open
Sieg F HF VF AF 3 R 2 R 1 R
2016
2011
2013
2012
2018
2015
2014
2009
2017
2010
2007

Vorschau der Australian Open 2019

Die Tennis Saison 2018 ist erst vor kurzem geendet, doch das neue Tennisjahr steht schon wieder kurz vor der Tür. Vom 14. bis zum 27. Januar findet mit den Australian Open dann auch das erste Grand-Slam statt. Nachfolgend werfe ich einen kleinen Ausblick auf das Turnier von Melbourne. … weiterlesen

So lief es bei den WTA Tour Championships 2018 in Singapur

Die Tennissaison der Damen fand in den Tour Finals von Singapur vergangene Woche ihren krönenden Abschluss. Nach den vier Grand-Slam-Turnieren ist das Turnier von Singapur das wichtigste des Jahres auf WTA-Ebene. Das Turniersystem stellt hierbei eine Ausnahme dar, denn es wird in zwei Vierer-Gruppen mit anschließendem Halbfinale gespielt und nicht direkt im KO-System. Somit ist man bei einer Niederlage nicht direkt ausgeschieden,  … weiterlesen

Die Aussichten der deutschen Tennis Profis auf Roland Garros 2018

Die French Open sind das wichtigste Sandplatzturnier in der gesamten Tennis Saison. Die Elite der Tennis Profis wird sich hierbei in spannenden Duellen miteinander messen, um am 10.06.18 im Finale auf dem legendären Roland Garros antreten zu können. Das Preisgeld der French Open wurde in diesem Jahr um fast 10 % auf knapp über 39 Millionen Euro erhöht. Titelverteidiger Rafael Nadal wird bei den Herren wieder zum engsten Favouritenkreis gehören. Bei den Damen wird sich zudem zeigen … weiterlesen

Der Saisonrückblick 2017

Die größte Überraschung unter den männlichen deutschen Tennisprofis war 2017 definitiv der erst 20-jährige Alexander Zverev. Das Riesentalent spielte eine fantastische Saison, die beste Saison seiner gesamten Karriere. Zum Auftakt der Saison bei den Australian Open musste er sich zwar gegen den Weltranglistenersten Rafael Nadal geschlagen geben, hatte danach auch einige Niederlagen in den Erstrunden zu verkraften, doch daraufhin folgten seine größten Erfolge. Egal ob sein souveräner Sieg gegen Novak Djokovic bei den ATP-Masters, … weiterlesen

WTA-Turnier Monterrey 2017: Kerber unterliegt erst im Finale

Beim WTA-Turnier im mexikanischen Monterrey hat Angelique Kerber das Finale gegen die 16. der Weltrangliste Anastasia Pavlyuchenkova verloren. Die 25-jährige Russin konnte das Match mit 6:4, 2:6, 6:1 in drei Sätzen für sich entscheiden. Damit bleibt die Weltranglisten-Erste Angelique Kerber im Jahr 2017 zwar weiterhin ohne Turniersieg, konnte aber wenigstens ihre ansteigende Form unter Beweis stellen. … weiterlesen

Das erwartet uns bei den Australian Open 2017

Vom 16. bis 29. Januar findet mit den Australian Open in Melbourne das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres statt. Spannung ist dabei sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern auf jeden Fall garantiert. Schließlich sind die Australian Open der erste große Höhepunkt des Tennis-Jahres 2017. … weiterlesen

US Open: So wird Kerber zur Nummer 1 der Weltrangliste

Für Tennis-Fans in ganz Deutschland könnte bei den US Open in New York eine fast 20-jährige Leidenszeit enden. Angelique Kerber könnte die erste deutsche Tennisspielerin seit Steffi Graf werden, die von der Spitze der Weltrangliste grüßt. Beim vierten Grand Slam Turnier des Jahres benötigt die Tennisspielerin … weiterlesen

Deutsche Tennis Athleten bei Olympia 2016

Die deutsche Olympia Mannschaft wurde dieses Jahr durch acht Athleten in der Sportart Tennis in Rio vertreten. Im Damen Einzel traten Angelique Kerber, Annika Beck, Andrea Petkovic und Laura Siegmund an. Im Damen Doppel spielten Laura Siegemund, Angelique Kerber, Andrea Petkovic und Anna-Lena Grönefeld. … weiterlesen

Angelique Kerber gewinnt Australian Open als erste Deutsche seit Steffi Graf 1999

Die deutsche Tennisspielerin Angelique Kerber schaffte beim Grand Slam Turnier die Sensation und konnte die Australian Open gewinnen. In einem packenden Finale gewann sie gegen die an Nummer Eins der Welt gesetzte Serena Williams aus den USA mit 6:4 3:6 und 6:4. Damit konnte eine lange Durststrecke von deutschen Spielern bei großen Turnieren beendet werden. … weiterlesen


Kurzbiographie

Die deutsche Tennisspielerin Angelique „Angie“ Kerber wurde am 18. Januar 1988 in Bremen geboren. Da ihre Eltern aus Polen stammen, hat Kerber auch die polnische Staatsbürgerschaft. In ihrer zweiten Heimat hat Angie mittlerweile auch ihren ersten Wohnsitz, was vor allem den optimalen Trainingsbedingungen dort geschuldet ist. Trotz den polnischen Wurzeln ist Deutschland Kerbers Mutterland und demzufolge spielt sie auch für Deutschland.

Obwohl Kerber Rechtshänderin ist, spielt sie mit ihrer linken Hand Tennis. Sie erklärt dieses Phänomen damit, dass sie in ihrer Kindheit die Schlagbewegungen ihrer Trainer immer gespiegelt hat und es daher so von klein auf gelernt hatte.

Kerber gab ihr Profidebüt im Jahre 2003, den ersten Durchbruch auf WTA-Ebene schaffte sie dann 2007. Damals erreichte Kerber bei den French Open das erste Mal das Hauptfeld eines Grand-Slams und etablierte sich im gleichen Jahr in den Top 100 der Weltrangliste. 2008 musste sie diese allerdings wieder verlassen und agierte größtenteils auf der ITF-Tour.

In den zwei darauffolgenden Jahren verabschiedete sie sich dann wieder von der ITF-Tour und unternahm den nächsten Angriff auf der WTA-Tour. Insgesamt konnte Kerber elf ITF Turniere für sich entscheiden.

2011 gelang Kerber ihr bis Dato größter sportlicher Erfolg, bei den US Open schaffte sie es bis zum Halbfinale und musste sich erst in drei Sätzen Stosur geschlagen geben. Sie nahm den Schwung mit und konnte im Februar 2012 in Paris ihren ersten WTA-Titel gewinnen. Durch einen weiteren Halbfinaleinzug bei dem topbesetzten Turnier von Indian Wells kletterte sie im gleichen Jahr noch auf Platz 14 der Weltrangliste und wär längst angekommen im Spitzenfeld. Durch weitere Erfolge ( u. a. der zweite Turniersieg) sprang sie im Mai 2012 auf Position acht der Weltrangliste und ist seitdem die bestplatzierteste deutsche Spielerin.

2013 bestätigte sie ihre mittlerweile konstanten Leistungen und stand am Ende des Jahres auf Platz 9 der Weltrangliste. 2014 und 2015 verliefen ähnlich, sie stand zum Ende der Saison immer knapp in den Top Ten, ohne aber den Riesenerfolg zu feiern.

2016 gelang Kerber dann der große Durchbruch und sie machte sich in ganz Deutschland einen Namen. Mit den Australian – und den US Open gewann sie ihre ersten zwei Grand-Slam-Turniere und holte noch dazu Silber für Deutschland bei den olympischen Spielen. Durch diese Erfolge war Kerber auch für lange Zeit auf Position eins der Weltrangliste.

2017 musste sie den Erfolgen des Vorjahres Tribut zollen und spielte eine enttäuschende Saison, woraufhin sie sich von ihrem Trainer Torben Beltz trennte.

2018 erfüllte sie sich mit dem Gewinn von Wimbledon ihren großen Kindheitstraum und holte ihren dritten Grand-Slam Titel. Sie beendete das Jahr 2018 auf Platz zwei der Weltrangliste. 34 Wochen als Nummer eins der Welt hat Kerber mittlerweile vorzuweisen.